<< Previous Topic | Next Topic >>Return to Index  

Fahrwerk

January 12 2003 at 1:01 PM
Dozent  (no login)

 
Hallo Modellbauer
Wilkommen zum Teil 2 Fahrwerk des Lehrganges.

Jetzt kann mit der Montage des Fahrwerkes begonnen werden nach Plan Abschnitt 1.
Wir beginnen mit der Montage der Schwingarme E27 die ja bereits letzte Woche mit lackiert wurden und montieren nach Arbeitsplan.
Bevor hier weitergebaut wird müssen die Schwingarme wirklich richtig durchtrocknen. Darauf achten das sie parallel ausgerichtet sind und nicht auf den Schwingarmen antrocknen lassen sondern die Wanne drehen. Min 3-4 Std. trocknen lassen.

Bevor wir an der Wanne weiterbasteln muss die Lackierung noch an einigen stellen je nach Wunsch mehr oder weniger abgedunkelt werden. Dies kann je nach Einsatzgebiet und Einsatzdauer und Einsatzzeit variieren. Ich habe mich für eine nicht so starkes abdunkeln und Verschmutzung entschieden da wir ein Fahrzeug das erst kürzere Zeit im Sommer im Einsatz steht bauen wollen. Dazu verwendet man am besten den Grundton der Lackierung und matt schwarz und einen breiten Pinsel Grösse 4. Ich nehme dazu aber meistens Humbrol Farben hier Humbrol 93 und mische in einem Farbdöschen matt schwarz dazu bis ein ziemlich dunkler Farbton entsteht,siehe Bild.


Testdurchgang an der Wannenunterseite mischungsverhältnis Aztekdöschen 1mm schwarz und 3mm H 93

Von der Mischung jetzt ganz wenig auf den Pinsel geben und an einem alten Fusselfreien Lappen abwischen bis scheinbar keine Farbe mehr vorhanden ist. Bevor ich mein Modell damit behandle, mache ich an einer später nicht sichtbaren stelle einen Test und ziehe in gleichmässigen strichen über die Lackierung. Ich habe hier den Unterboden gewählt. Falls immer noch zuviel Farbe am Pinsel ist kann so kein schaden entstehen. Wenn der gewünschte Effekt stimmt ziehe ich mit gleichmässigen strichen über die Wannenseiten des Fahrwerkes. Wichtig damit der gewünschte Effekt erzielt wird darf nicht die ganze Wannenseite abgedunkelt werden sondern immer nur stellenweise ungleichmässig. Es müssen also später hellere und dunklere Stellen sichtbar sein.

Ist dies fertiggestellt hellen wir wieder einige angehobenen stellen und Kanten auf (Trockenmalen). Dazu nehmen wir matt weiss und benutzen den selben Pinsel auf die gleiche weise wie vorher nur mit eben anderer Farbe. Die Wannenseitenflächen werden aber jetzt nicht mehr damit bemalt sondern nur einige stellen die sich vom Rest abheben und Kanten.





Wir beginnen jetzt mit der Montage der Laufräder.
Ich habe zuerst die Laufrollen A2 montiert mit den Poly Cab. Danach die zusammengeklebten Typ B und dann C. Einzig C habe ich mit Kleber montiert die anderen nur aufgesteckt.


Wir gehen zu Bauschritt 5 und montieren erst mit Kleber Laufrad Typ D und erst danach Typ A und ganz zum Schluss A4 ebenfalls mit Kleber. Darauf achten das kein Kleber in die Poly Cab läuft sondern nur an den Aussenseiten der Auflage. Somit bleiben die Rollen beweglich.
Darauf achten das die Laufrollen Parallel stehen und gut durchtrocknen lassen.
Ich habe sie über Nacht stehen lassen und erst am nächsten Tag weitergebaut.


Das fertig montierte Fahrwerk

Die Drehstäbe in Abschnitt 5 können jetzt auch noch verbaut werden (ohne Inneneinrichtung macht das aber wenig Sinn) ansonsten kann man die auch in die Grabelkiste legen. Die Bauabschnitte 1 – 5 könne jetzt fertig gebaut und noch fehlende Teile (abschnitt 5) montiert werden. Es sind jetzt im Bauplan die Arbeitschritte 1- 5 komplett fertig und abgeschlossen.

Das war es dann auch schon bis nächste Woche Gutes gelingen.

Gruss
fog

 
 Auf diesen Thread antworten   
 
  Auf diesen Thread antworten   
  << Previous Topic | Next Topic >>Return to Index  
Find more forums on Network54Create your own forum at Network54
 Copyright © 1999-2018 Network54. All rights reserved.   Terms of Use   Privacy Statement  
Vielen Dank für Deinen Beitrag. Das Team von www.Panzer-Modell.de behält sich das Recht vor, Einträge zu löschen, wenn der Inhalt rassistisch, faschistisch, verletzend, nicht relevant oder schlicht fehl am Platze ist.
Auch das nicht Befolgen der simplen Grundregeln, resultiert in der Löschung Eures Postings.
Bei Fragen, Anregungen oder Klagen könnt Ihr jederzeit mit dem Webmaster Kontakt aufnehmen via: webmaster@panzer-modell.de